Hometown

HometownHometown - der Begriff aus dem Englischen steht für die eigene Heimatstadt.

Doch was versteht man unter der Heimatstadt? Die strenge Definition besagt, dass die Heimatstadt der Ort ist, an dem man aufgewachsen ist.

Damit ist der Geburtsort, der vielfach als Heimatstadt bezeichnet wird, also nicht zwingend damit gleichzusetzen. Doch Hometown - der Versuch, das Wort Heimat zu übersetzen, gelingt nur bedingt.

 

Heimat ist, wo man zu Hause ist

Denn Heimat, das ist kein Ort, an dem man lange lebte. Heimat ist dort, wo man sich zu Hause fühlt. Heimat lässt sich nicht einfach daran festmachen, dass man in Wien geboren und aufgewachsen ist. Fühlt man sich dort nicht mehr wohl, kann sich nicht frei entfalten oder ähnliches, so kann Wien auch nicht als Heimat empfunden werden.

 

 

Heimat ist im Grunde genommen ein Gefühl, das einem dort vermittelt wird, wo man sich selbst sein kann, wo niemand über einen urteilt oder wo man sich wohl fühlt. Das versucht auch der englische Begriff Hometown auszudrücken, was ihm jedoch nur schlecht gelingt. Nicht umsonst gibt es ein englisches Buch, das den Titel "Heimat - A German Dream" trägt. An diesem wird deutlich, dass der Begriff Heimat sich kaum übersetzen lässt, weil er eben so ungreifbar ist.

 

Was verbindet der Mensch mit Heimat?

Viele Menschen verbinden mit Hometown oder Heimat einfach das Gefühl, willkommen zu sein, sich frei entfalten zu können, sich nicht nach anderen richten zu müssen. Doch Heimat kann auch tatsächlich die Heimatstadt sein, in der man einst aufwuchs. Das wird besonders deutlich, je weiter man von ihr entfernt lebt.

 

 

Auswanderer beispielsweise betrachten die eigene Heimat aus der Ferne. Und dieser Blick aus der Ferne ist oft verklärt. Die Unzulänglichkeiten der Heimat werden nicht mehr gesehen, nur noch die schönen Seiten bleiben in Erinnerung. Und aus diesem verklärten Blick entwickelt sich dann nicht selten das bekannte Heimweh. Manche verspüren es bereits im Urlaub, bei anderen zeigt sich das Heimweh erst nach längerer Abwesenheit von der Hometown, bei wieder anderen entwickelt sich Heimweh, wenn sie zurück in die Heimatstadt gezogen sind, aber den vorigen Wohnort vermissen. Heimat ist also ein Begriff, der individuell bestimmt werden muss und keine Pauschalierung zulässt.